Archiv für den Monat: Juni 2018

Ursachen trockener Haare

Sie haben trockenes Haar ?!

Trockenes Haar zu haben ist nicht haartypbedingt. Trockenes Haar ist ein Zustand, der behandelt und verändert werden kann.

Es gibt Ursachen, die den natürlichen Fetthaushalt der Haar und Kopfhaut negativ beeinflussen können.

Ursachen:

  1. Das Wetter                                                                                                                                      Durch Sonneneinwirkung, Schwimmen, vor allem in chlorhaltigem Wasser, kann das Haar trocken und spröde werden. Bei dünnem Haar können Sie das auch an Hautjucken = trockene Kopfhaut merken.
  2. Glättungsbehandlung                                                                                                                         Diese können Ihre Haare und Kopfhaut sehr durstig machen. Glättungsbehandlungen sind durchaus positiv für Ihr Haar, aber, wenn es sehr häufig gemacht wird, kann das Haar brüchig werden.
  3. Hormonelle Ursachen
    Schwangerschaft, Menopause, Antibabypille sind Ursache von Veränderungen im Körper. Diese können sich negativ auf den Fetthaushalt Ihrer Kopfhaut und Haare auswirken, die Haare trocken und spröde machen.
  4. Das richtige Shampoo                                                                                                                   Verwenden Sie kein zu aggressives Shampoo, probieren Sie aus, nach welcher Anwendung sich Ihr Haar am angenehmsten anfühlt. Lieber öfter die Haare spülen
  5. Bürsten nasser HaareHaare sind besonders empfindlich, wenn sie nass sind. Bürsten trocknet nicht das Haar. Es macht die Enden spröde und den gesamten Strang brüchig. Also, Finger weg. Geben Sie stattdessen etwas Conditioner ins Haar und kämmen sie. Ich empfehle einen Holzkamm.
  6. HitzeeinwirkungTrockner oder Bügeleisen, Hitze befreit das Haar von Feuchtigkeit, verursacht so unnötig Schaden. Wenn Hitzebehandlung, dann nur mit geringer Hitze
  7. Haarprodukte mit AlkoholAlkohol greift die natürlichen Öle an. Sie sollten diese meiden.

Tipps:

Geben Sie Ihrem Shampoo etwas Honig hinzu, das bewahrt Feuchtigkeit und gibt den Haaren Geschmeidigkeit und glanz.

Gönnen Sie Ihrer Kopfhaut regelmäßig eine Massage mit Kopf-und Haaröl. Dieses sollte Zimmertemperatur, noch besser 30° haben und mindestens 30 Minuten, gut noch länger auf der Kopfhaut verbleiben. Danach mit einem milden Shampoo waschen, gut ausspülen

Sind Ihnen die Haarspitzen zu trocken, befeuchten Sie die mit etwas Haaröl.

Yong-Sook

Meine Empfehlung:

Classic Ayurveda Haarpflege-Set