Problem trockene Kopfhaut

15.7.2018 geschrieben von Yong Sook  yong sook spricht über trockene Kopfhaut, Schuppenbildung und was Ayurveda dagegen tun kann

Wie macht sich trockene Kopfhaut bemerkbar ?

Auch bei regelmäßiger Kopf-/Haarwäsche immer wieder juckende, trockene Kopfhaut, oft einhergehend mit trockenen Schuppen. Gerade diese trockenen Schuppen sitzen hartnäckig fest und verstärken so das Jucken.

Trockenheit der Kopfhaut wird besonders begünstigt durch Aufenthalt in der Sonne.

Neigen Sie grundsätzlich zu Hauttrockenheit ? Dann werden Sie die Symptome vermutlich auch an anderen Körperpartien wie Beine und Arme haben.

Trockene, Juckreiz begünstigende Schuppen sind nicht zu verwechseln mit fettigen Schuppen. Diese sitzen häufig auf einer roten Kopfhaut. Auch diese können Hautjucken verursachen, aber, die Ursache und Bekämpfung ist eben eine andere als bei Schuppen aufgrund trockener Kopfhaut.

Ursachen für eine trockene Kopfhaut

Warum ist meine Kopfhaut so trocken ? Die Beantwortung dieser Frage kann die Bekämpfung effektiver gestalten.

Ursachen aus Ihnen selbst heraus:

Alter, mit zunehmendem Alter läßt die Fähigkeit der Haut zur Rückfettung nach, die Haut (nicht nur auf dem Kopf) wird trocken und Bedarf der Fettzuführung von Außen

körperlich und emotionale Belastung kann sich auf die Hautbeschaffenheit auswirken

erbliche Veranlagung

Hormonelle Veränderungen und Disharmonie, Wechseljahre z.B.

Ernährung, z,B, zuviel Zucker, Fett, Stärke oder ganz allgemein, Ernährung, die der Haut nicht bekommt.

Wie am übrigen Körper auch befinden sich in der Kopfhaut viele Talgdrüsen. Sie erzeugen Fett, um unsere Haut zu schützen, gegen Wasser, gegen Schmutz, gegen Erreger. Dieses hält die Haut geschmeidig, verhindert große Hauttrockenheit oder gar Brüchigkeit. Wenn die natürliche Talgproduktion zu gering ist, haben wir das Problem der trockenen Kopfhaut. Besonders ältere Menschen werden das gut kennen.

Das Problem kann auch daran liegen, daß Sie zu wenig Wasser trinken

Weitere Ursachen können medizinische Gründe sein, Stoffwechselstörungen, Diabetis, Leber- oder Nierenerkrankungen, Asthma, allergische Reaktionen, Medikamente, Vitaminmangel, ungünstige Ernährung.

Ursachen von Außen

Trockene Kopfhaut hat oft auch äußere Ursachen. Zu oft Haare mit einem aggressiven Shampoo waschen z.B.

Haarstyling-Produkte und die Verwendung von Haartrocknern können ebenfalls Trockenheit der Kopfhaut begünstigen.

Weitere äußere Ursachen:

Klima, Winter mit trockener, kalter Luft entzieht der Kopfhaut Feuchtigkeit

Häufige Verwendung von Haarpflegeprodukten wie Seifen Shampoos Haarbehandlungen können trockene Hautreizungen verursachen.

Umwelteinflüsse-Verschmutzung

Rauchen oder ungünstige Ernährung

Medikamente

Fragen:

Wie kann ich trockene Schuppen loswerden ?

Versuchen Sie mal ein anderes Shampoo. Eins speziell für juckende Kopfhaut und/oder Schuppen, wobei das Problem Schuppen meist schwindet, wenn die Kopfhaut feuchter ist

Warum habe ich Flecken auf meiner Kopfhaut?

Hautflecken können Anhäufung von abgestorbenen Hautzellen und/oder Fettrückstände sein

Wundartige, rote Stellen

Das kann viele Ursachen haben. Zuviel gekratzt aber es kann auch eine Hauterkrankung sein, Psoriasis z.B. bis hin zu Hautkrebs.

Was kann ich für mich tun bei trockener Kopfhaut

Kopfhautmassage

Eine einfache und effektive Behandlung für trockene Kopfhaut ist die Kopfhautmassage. Geben Sie nach der Haarwäsche ein Haaröl – es sollte auf Körpertemperatur erwärmt sein – auf die Kopfhaut und massieren diese mit sanften, kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen ein. Lassen Sie das Haaröl danach mindestens 30 Minuten einwirken und waschen es dann mit einem sehr milden Shampoo aus.

Eine längere Einwirkzeit erhöht die mögliche, positive Wirkung für Ihre Kopfhaut

Kopfhautmassagen regen den Hautstoffwechsel an und somit auch die Nährstoffversorgung der Haut. Ebenso lösen sich so leichter unerwünschte Partikel wie abgestorbene Hautzellen nach außen und durch die Anregung auch die Hautregenierung behindernde Stoffe nach innen. Der mit trockenen Haaren oft einhergehende Juckreiz wird gelindert, die Kopfhaut beruhigt.

Nebenbei wird so auch die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln und damit der Haare gefördert.

Die Haar sehen frischer aus, werden geschmeidiger und glänzend.

Vitalisierende Behandlung

Behandeln Sie Kopfhaut und Haar mit vitalisierenden Mitteln. Diese kann die Kopfhaut stark nähren, so daß sich der Feuchtigkeits- und Fetthaushalt Ihrer Kopfhaut reguliert, die natürliche Regenerierungsfähigkeit Ihrer Kopfhaut begünstigt wird.

Wählen Sie ein Mittel, daß ganz oder überwiegend natürliche Bestandteile enthält. Das sollten Sie 2-3 mal pro Woche anwenden. Es gibt Mittel die Sie nach 20-30 Minuten wieder ausspülen sollten oder andere, die sie einfach im Haar lassen. So wird optimale Wirkung erzielt.

Ich empfehle Vitaliser mit Neem als wirksamen Bestandteil. Neem reinigt die Kopfhaut und gibt der Haut Feuchtigkeit.

Als weiterer Bestandteil ist Amla zu empfehlen. Amla gibt Haut und durch die Haarwurzeln Ihren Haaren wertvolle Nährstoffe.

Überdenken Sie Ihre bisherige Kopfhaut- und Haarbehandlung

  • Häufiges Waschen mit scharfem Shampoo trocknet die Kopfhaut aus
  • Waschen Sie die Haare nicht täglich und/oder wählen Sie ein Shampoo, das speziell für trockene Kopfhaut bzw Haare entwickelt wurde
  • Ganz konsequent könnten Sie Shampoo durch chemiefreie Haarwaschpulver wie Shikakai und Aritha ersetzen.
  • Waschen mit sehr heißem Wasser kann zur Austrocknung beitragen. Ebenso alkoholhaltige Haarpflegeprodukte
  • Sehen Sie sich Ihre Stylingprodukte an. Wenn Sie auf Haarstyling nicht verzichten möchten, probieren Sie Mittel mit milderer Wirkung auf die Kopfhaut aus.
  • Fazit: Gönnen Sie Ihrer Kopfhaut Ruhe und Erholung, meiden Sie Scharfes und Heißes

Feuchtigkeit von Innen

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Zu wenig Flüssigkeit bis hin zur Dehydration bringt Ihnen trockene Haut, auch auf dem Kopf. Die Haut sieht matt aus, Frische fehlt.

Besonders wenn Sie an der Sonne sind, achten Sie auf Flüssigkeitszufuhr. Auf die Kopfhaut geben Sie üblicherweise kein Sonnenschutzmittel, aber gerade die ist der Sonne, auch bei dichtem Haar macht sich das bemerkbar, voll ausgesetzt. Ich mache oft lange Wanderungen. Eine Kopfbedeckung gehört dazu.

Von mir empfohlene Kopfhaut- und Haarpflegebestandteile

  • Amla (Amalaki) und/oder Brahmi sollten im Haaröl enthalten sein. Amla gibt Kopfhaut und Haaren wichtige Nährstoffe, Glanz und Geschmeidigkeit.Brahmi beruhigt und entspannt die Kopfhaut
  • Vitaliser sollten Neem enthalten. Neem reinigt die Haut und gibt der Haut Feuchtigkeit
  • Wenn Sie sich selbst Ihr Shampoo aus Kräuterpulvern anfertigen wollen, sollte Shikakai und/oder Aritha wegen der reinigenden Wirkung, sowie Amla wegen Nährstoffen, Brahmi wegen Beruhigung dabei sein
  • Um optimale Wirkung zu erzielen, können Sie Haaröl oder aus Pulvern angefertigte Paste auf den Kopf geben und mit einem Kamm weiter einarbeiten

Hier finden Sie einige hilfreiche Produkte: https://asia-drogerie.de/kosmetik/kopfhaut-und-haarpflege/

Neem Supreme Haar- und Kopfhaut Vitaliser, einmildes Gel mit dem Hauptbestandteil Neem
Neem supreme Haar-Vitaliser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.