Was ist der Neem-Baum ?

Wie werden die Bestandteile des Neem-Baums verwendet

In Indien hat Neem als Heilpflanze wegen seiner vielen Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile einen hohen Stellenwert. Sein Sanskrit-Name ist Arishta, das heißt übersetzt etwa: Das Heilmittel der Krankheit.

Neem ist ein schnell wachsender und langlebiger Baum, der in kaum einem Dorf fehlt, vorwiegend auf dem mittigen Dorfplatz. Er ist in ganz Indien heimisch ist. Von dort hat sich der Neembaum ausgebreitet und kommt nun auf der ganzen Welt vor, zumal er genügsam ist. Steinige Böden, wenig Wasser ist ihm recht, aber er braucht viel Sonne.

Indische Frau steht unter einem Neembaum (Nimba). Der Neembaum ist in ganz Indien heimisch, gehört zu fast jedem Dorf
Der Neembaum

Ja, in Indien genießt Neem aufgrund seiner vielfältigen gesundheitlichen Vorteile und überhaupt Anwendungsmöglichkeiten ein hohes Ansehen,

im Rest der Welt ist er nicht so bekannt. Schade

Neem ist eine faszinierende und vielseitige Pflanze, von der alle Teile nützlich für den Menschen sind.

Was vom Neembaum nützlich für Sie sein kann:

Einen Neembaum können Sie sich auch hierzulande heranzüchten. Wie sagt Ihnen gern das Gartenlexikon

Verwendung der verschiedenen Teile des Neembaums (auch Niembaum oder Nimba genannt)

Am häufigsten werden die Samenkörner, die Blätter und die Rinde des Neembaums verwendet.

Ein Neembaum mit Früchten. Diese sehen oilvenartig aus. Aus Ihren Samenkernen wird das Neemöl gewonnen
Die Früchte des Neembaums

Neem Samen

Die Frucht des Neembaums erinnert vom Aussehen her stark an eine Olive. Im Fruchtfleisch eingebettet ist der Samen, der einen oder mehrere Kerne enthält.

Neemöl, das beliebtestes und bekannteste Neem-Pflanzenprodukt, wird durch Pressen (kalte Pressung) der Neem-Samenkörner gewonnen.

Die Kerne enthalten bis zu 50% Öl

Hierzulande ist das pure Neemöl vor allem als Mittel zur Insektenabwehr bekannt und geschätzt, Neemöl wird von Bio-Gärtnern gern genommen.

Es wird als natürliches Insektenschutzmittel verwendet, eine sichere und effiziente Methode. Dazu gehört die Insektenabwehr beim Durchstreifen der Natur durch Auftragen auf die Haut beim Menschen sowie Hunde und Katzen. Letztere nehmen Neemöl in der Regel an.

Neemsamenöl ist auch ein hochwirksamer Bestandteil vieler Hautpflegeprodukte. Eine ganze Palette steht hier im Handel zur Verfügung, Neemseife, Shampoos mit Neem, Lotionen, Cremes, Hautreiniger, Zahnpasta usw

Darüber hinaus wird das Öl für vielfältige gesundheitliche Anwendungen aufbereitet. Die Samenkörner enthalten die höchste Wirkstoffkonzentration des Neembaums. Das Ausdrücken des Öl aus den Samen ist eine Möglichkeit, an diese Wirkstoffe heranzukommen oder aber, man kann und diese sind im Handel erhältlich, Extrakte aus den Samen gewinnen.

Warnung: Das Samenöl darf nicht eingenommen werden. Daher auch die Weiterverarbeitung zu einnehmbaren Extrakten.

Früchte, aus deren Kernen, das Neemöl gewonnen wird. Dieses wird kalt ausgepresst. Die Neembaumfrucht enthält rund 50% Öl
Aus den Fruchtkernen gewonnenes Neemöl
Neem-Tabletten mit Extrakten des Neembaums
Neemöl einnehmen..nie ! Kapseln, Presslinge von anerkannten Herstellern, ja, aber in Maßen nach Herstellerangabe

Neemblätter

Indische Kräuterkenner empfehlen, die Blätter zu kauen, getrocknete Blattkapseln zu sich zu nehmen oder Tee aus Neembaumblättern, bitter schmeckend, zu trinken. Das scheint mir nicht so recht zum westlichen Geschmack zu passen, zumal Blätter im Handel nicht weitverbreitet sind

Die Blätter reinigen das Blut, unterstützen das Magen-Darm-System und die Leber und stärken das Immunsystem. Das sind nur einige der gesundheitlichen Vorteile von Neem.

Obwohl die Blätter des Neembaums in Indien seit tausenden von Jahren so verwendet werden, seien Sie bitte zurückhaltend, wenn Sie Blätter (die hierzulande meist als Kapseln oder Presslinge angeboten werden) einnehmen. Neem ist ein sehr starkes Kraut, das Sie nicht über einen längeren Zeitraum hinweg zu sich nehmen sollten.

Die äußere Anwendung von Neemextrakten oder Blattpaste ist jedoch unbedenklich. Die Hautpflege und die Hilfe bei Hauterkrankungen ist das, wo die Neempflanze richtig glänzt.

  • Es ist äußerst wirksam bei der Bekämpfung von Infektionen oder Parasiten
  • seine antivirale Eigenschaft kann Warzen und Fieberbläschen behandeln
  • es wirkt entzündungshemmend und reduziert Hautrötungen
  • es gibt der Haut Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit
  • es kann Narben und Hautverfärbungen aufhellen

Herausragende Beispiele für solche Anwendungen sind Akne- und Krätze Behandlung

Die Rinde des Neembaums

Die Rinde des Neembaums wird nicht so oft verwendet wie Samen oder Blätter. Sie ist hart, schwierig zu gewinnen und der Baum braucht Zeit, um sich wieder zu regenerieren. Wegen der Härte sind die Inhaltsstoffe schwieriger zur weiteren Verwendung zu extrahieren.

Es gibt einen Bereich, in dem die Rinde dem Öl und den Blättern vorgezogen wird, nämlich in der Zahnpflege. Die Rinde ist besonders reich an antiseptisch und entzündungshemmend wirkenden Inhaltsstoffen. Die Rinde ist sehr wirksam bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen.

Ein Neembaum

Die Zweige des Neembaums

Die Menschen in Indien kauen die Zweige und putzen sich seit alters her so ihre Zähne. Das beugt Karies und Zahnfleischentzündungen vor. Im heutigen Indien werden aber Neem-Zahnpasta, Mundwasser und Zahnputzpulver bevorzugt verwendet.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten, die in der westlichen Welt nicht weit verbreitet sind:

  • Neem Blüten mit ihrem lieblichen, süßen, honigartigen Geruch finden Verwendung in der Aromatherapie. Es wirkt beruhigend.
  • Verwendung als Brennholz. Der Baum wächst schnell nach, braucht wenig Wasser, 5 Jahre, dann ist der Baum erntereif
  • Das Fruchtfleisch, das nach dem Auspressen des Öls zurückbleibt, kann als Tierfutter oder Düngemittel verwendet werden.
  • Alle Bestandteile des Neembaums werden Erde zur Verbesserung der Bodenqualität zugesetzt

Weitere, vorwiegend in Indien genutzte Anwendungen des Neem-Baums

  • In Nilgiri, ein Distrikt im Bundesstaat Tamil Nadu, werden Blütenstengel getrocket und dann als belebendes Tonikum gekaut
  • Mit Neem-Saatpulpe wird Methangas erzeugt
  • Die in Neemrinde enthaltenen Tannine werden zum Gerben und Färben verwendet
  • In Südindien werden aus dem Holz Möbel gebaut
  • Fasern, die aus der Rinde gewonnen werden, werden zu Seilen gewebt
  • Neem-Kuchen wird als Dünger für Zuckerrohr, Gemüse und andere Pflanzen verwendet
  • Der Neembaum gibt mehr Sauerstoff ab als andere Bäume. Er wird deshalb auch als Mittel gegen die globale Erwärmung angesehen

In Indien sagt man, daß das Pflanzen eines Neem-Baums in Hausnähe ein sicherer Durchgang zum Himmel ist. Seine Blätter halten böse Geister fern. Bräute nehmen vor der Hochzeit ein Bad in mit Neemblättern versetztem Wasser. Neugeborene werden auf Neemblätter gelegt, um Ihnen eine schützende Aura zu verleihen. Der Neembaum gilt mystisch als mit der Sonne verbunden.

___________________________________________________________________________

Die hier gemachten Wirkaussagen sind nur gültig im Zusammenhang mit der ayurvedischen Gesundheitslehre und deren Terminologie. Es handelt sich nicht um Krankheiten im Verständnis westlicher Wissenschaft.Es gibt keine pharmakologische und krankheitsheilende Wirkung
im Sinne der westlichen Medizin. Neem mit allen Bestandteilen wird lediglich als Nahrungsergänzungs- und Lebensmittel verwendet. Es ist kein Arzneimittel. ____________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.