Ein Ökotemsor (Einhandrute) für unterwegs, auseinanderschaubbar, im Etui für die Handtasche

Was kann ich mit einem Tensor, einer Einhandrute anfangen ?

Was ist ein Tensor ?

Ein feines Messinstrument, ein radiaesthetisches Instrument. Es besteht immer aus einem Griff, einer Stange, einer Spitze. Neben der Stange vor allem die Spitze aus leitfähigem Material.

Tensore werden nicht nur im Hausgebrauch sinnvoll eingesetzt, sondern dienen auch Therapeuten, Ärzten, Heilpraktikern als sinnvolles Hilfsmittel.

Bevor ich auf ein paar praktische Beispiele komme, erst mal der Anfang:

Man sitzt da, hat den Griff in der Hand..und was nun?

Sprechen Sie laut mit dem Tensor !

Das hilft Ihnen, sich auf den Tensor zu konzentrieren. Denn Ihre Konzentration auf die Aufgabe, die Sie dem Tensor stellen, ermöglicht erst die klar zu sehende Reaktion des Tensors.

Klären Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem Tensor !

Wie zeigt Ihnen Ihr Tensor sein JA oder sein NEIN. Oder sein JA, vielleicht ?

Fragen Sie einfach Ihren Tensor (laut, bestimmt): Tensor, zeig mir dein JA !

Schwingt Ihr Tensor jetzt wie unsere JA-Kopfbewegung kräftig senkrecht auf und ab ? Ja ?

Dann als Gegenprobe: Tensor, zeig mir dein NEIN !

Schwingt er kräftig waagerecht hin und her, wie unser Kopfschütteln, dann haben wir sein NEIN.

Bei diesen Bewegungen wird Ihr Tensor zukünftig bleiben.

Senkrecht JA(Nicken), waagerecht NEIN (Kopf schütteln)

Ich hab mal mit einem Tensor gearbeitet, der hats andersrum gemacht. Senkrecht war sein Nein, waagerecht sein Ja. Sehr irritierend. Lies sich nicht davon abbringen.

Dann sollten Sie noch klären: Zeig mir dein „Ja, vielleicht“ und dein „Nein, vielleicht“ für unsicher, Klärungsbedarf.

In der Regel „Ja,vielleicht“ ein ovales Kreisen nach rechts, „Nein vielleicht“ das gleiche nach links.

Kann aber auch sein, daß Ihr Tensor seinen eigenen Kopf hat und Ihnen das anders zeigt.

Fragen sie ihn !

Grundsätzliches im Umgang mit dem Tensor

Immer nach einer Antwort den Tensor zur Ruhe kommen lassen. Am besten die Stange mit der Hand ruhig stellen. Oder auch die Spitze auf einen festen Grund tippen

Nach Fragestellung dem Tensor etwas Zeit lassen, bis er kräftig ausschlägt. Es kann sein, daß er noch die vorherige Antwort (meinetwegen ein JA) drin hat, aber jetzt Nein sagen will. Sie werden´s sehen. Er schwingt zögernd senkrecht, eiert dann etwas rum und gibt jetzt die Antwort, ein kräftiges waagerechtes Schwenken

Ein Tensor stellt sich auf Sie ein. Oder besser gesagt, Sie stellen sich auf den Tensor ein. Denn Sie sind es, der die Richtung vorgibt. Geben Sie ihn mal jemand anderem zum Testen, vergewissern sie sich hinterher, daß seine Antworten noch immer wie gehabt kommen . Stellen Sie ihm nochmal die Frage nach seinem Ja und seinem Nein ! Ökotensoren sollten dann, um jede Störung auszuschließen, in einen Entstörer (Neutradoc)

Ein Ökotensor für unterwegs, auseinanderschraubbar. Im Korketui für die Handtasche oder Jackentasche. Ein sehr sensibler Tensor, Esoterik von indolife
Ökotensor im Korketui, für Unterwegs / Reise

Was kann ich mit meinem Tensor austesten ?

ALLES, wirklich alles was Ihnen nur einfällt.

Fragen Sie Ihre Zimmerpflanzen, ob sie Wasser brauchen. Oder Dünger. Halten Sie dafür die Tensorspitze locker an die Pflanze. Stellen Sie laut Ihre Frage: Pflanze oder wie auch immer Sie sie bezeichnen:

Brauchst Du Wasser ?

Brauchst Du Dünger ?

Ich bin vor kurzem umgezogen und lebe allein. Also müssen meine Pflanzen zwangsläufig mit mir als Mann zurechtkommen, wo es doch sonst meist Sache der Hausfrau ist. Und ich nicht sehr viel damit am Hut habe.

Heute habe ich meine Pflanzen gefragt, ob sie zufrieden sind. Zwei antworteten mit Nein. Warum, kriegst Du zuviel/zuwenig Wasser, Dünger, Sonne! Ja, das wars, die eine (Bananenpflanze) zuviel Sonne, eine andere zuwenig ! Platz getauscht. Ich werde sie demnächst befragen, ob sie jetzt zufrieden sind

So können Sie Medikamente austesten : Tensor, ist dieses Medikament gut für mich ?,

Lebensmittel, Reinigungsmittel, Stoffe, die sie auf der Haut tragen.

Ist das Bett gut für mich ?

In meinem Büro habe ich immer wieder unter Hautjucken Mitte des Rückens gelitten. Ich hatte Ausdünstungen meiner Laserdrucker in Verdacht und habe sie weit weg von meinem Schreibtisch aufgestellt. Nützte nichts, das Jucken blieb.

Mit einem Tensor mein Büro ausgetestet. Laserdrucker waren gut, aber, Regale, gepresste, lackierte Platten, das waren die Übeltäter !

Oben schrieb ich, daß ich vor kurzem umgezogen bin. In einer neuen Wohnung muß man auch mal Löcher in die Wände bohren. Was machen, wenn ein Loch knapp unterhalb einer Steckdose hin sollte. Ohne Tensor hieße es, einfach bohren, mal sehen, obs klappt. Kann zwar nichts passieren, Stromleitung sind ummantelt verlegt, der Bohrer stoppt also, aber, ich habe ein überflüssiges Loch in der Wand

Mit einem Tensor wird die vom Lichtaschalter abgehende bzw zugehende Stromleitung gesucht.  So weiß man, wo man bohren kann..und wo nicht
Wo ist die Stromleitung zum Schalter ?

Mit Tensor:

Wand antippen. Tensor, ist hier eine Leitung ?.

Sie verlief seitwärts von der Steckdose weg, bohren darunter war kein Problem.

Ich wandere gern. Sieht man viel Pilze. Ich verstehe nichts davon. Spaßeshalber Pilze befragt:

Bist Du giftig? Nein ! Kann ich Dich essen ? Nein.

Nanu. Ganz klar, Nicht giftig, aber auch nicht geniessbar.

Bei Steinpilzen und Maronen hat der Tensor mit Bestimmtheit Ja gesagt

So gibt es nichts, was sie nicht testen können. Bin ich allergisch gegen …?,

Ist das Getränk, das Essen, das Gewürz gut für mich ?

Ist diese Creme, dieses Shampoo gut für mich ?

Bin ich warm genug angezogen ?

Ja oder doch nicht Ja ?, mit Fragen eingrenzen

Sie haben ein Objekt, nehmen wir an, ein selbst gepflücktes Kraut, das Sie für ein bestimmtes Heilkraut halten. Aber sich nicht sicher sind. Tasten Sie sich mit dem Tensor vor.

  • Darf ich Dich essen
  • Bist Du gut für mich
  • Bist Du ein Heilkraut
  • Bist Du gut für meine Haut
  • Schadest Du meiner Verdauung

Gehen Sie Ihren Fragen ganz bis zu Ihrem angestrebten Ziel. Es kann sein, daß bis dahin mal ein nein kommt, dann wieder ein ja. So können Sie sich gezielt Ihrem Wunschziel nähern und dazu eine Antwort erhalten. Und, nebenbei gesagt, daß ist auch spannend.

Dazu ein Beispiel aus meiner Erfahrung. Es ging um ein Nahrungsergänzungsmittel mit Heilkräutern zu konkreten Beschwerden.

Meine Fragen:

  • Ist das gut für mich : NEIN
  • Kann ich das essen : JA
  • Schadet mir das : NEIN
  • Ist das nützlich für (eine bestimmte Körperzone) : NEIN
  • Ist das gut für (konkret ein bestimmter Punkt im Körper) : JA

Nähern Sie sich Ihrem Ziel. Das erste NEIN heißt also nicht, Finger weg, sondern für mich als Gesamtheit bringt das nichts, ist es nicht gut (aber auch nicht schlecht). Aber das letzte JA, meinem Wunschziel bringt das getestete Präparat etwas positives. Vielleicht wäre besser nicht die Frage, „ist das gut für mich“ zu stellen, sondern „ist das nützlich für mich“.

Testen Sie, probieren Sie für sich die optimale Arbeit mit Ihrem Tensor aus

Welchen Tensor (Einhandrute) sollte ich nehmen ?

Für den Hausgebrauch ist ein Tensor mit Stahl, Messing oder Kupferstab / Spitze ausreichend. Die sind robust und sensibel. Sie werden sehen, das Ihnen Tensore mit verschiedenen Griffmaterialien, wie Holz, Speckstein, Buchenholz angeboten werden. Welchen Sie nehmen, ist Geschmackssache. Für die Messung ist Stab und Spitze entscheidend. Das ist die technische Voraussetzung

Aber der wirklich Entscheidende zur Wirksamkeit des Tensors sind Sie !

Ihre ruhige Hand, Ihr Abschalten, Ihr Bemühen, nicht bewußt den Tensor zu einer gewünschten Antwort zu lenken, sondern, den Tensor ganz allein machen lassen !

Wann sollte ich einen Öko-Tensor nehmen ?

Mit Ökotensoren kommen wir in den Profibereich. In der Regel sind hier zusätzlich hochwertige Materialien wie Gold verarbeitet. Und sie haben einen runden Messkörper statt einer Spitze. Sie können hiermit, burschikos ausgedrückt, an den menschlichen Körper herangehen. Nach Wohngiften suchen, Kleidung testen, dünstet die irgendetwas Schädliches aus ? Ist das die Substanz, auf die meine Haut negativ reagiert ? Verträgt sich diese Substanz mit mir ?

Energetisiertes Wasser, welches ist das Richtige für mich ? Steine oder anderes was Sie am Körper tragen möchten. Austesten, den Tensor fragen, ist der Stein am Arm oder an einer Kette etc gut für mich platziert ?

Ist dieses Heilmittel gut für mich ? Oder konkreter, ist dieses Heilmittel gut für meinen Hals, Darm etc ? Oder anders, schadet dieses Heilmittel mir ?

Und, und, und…probieren Sie !!!

Der Tensor ist kein wissenschaftlich erklärbares Messgerät

Die Antworten, die Ihnen Ihr Tensor gibt, sind nicht das Ergebnis irgendwelcher wissenschaftlich begründeten Messungen. Ihr Tensor wird von Ihnen, von Ihrem Unterbewußtsein gesteuert. Die Messergebnisse des Tensors sind nicht verbindlich.Nehmen Sie sie als Empfehlung. Und immer Ihren gesunden Menschenverstand ins Handeln nach den Tensorergebnissen einbeziehen

Hier ein Video zur Arbeit mit einem Ökotensor

Ein Ökotensor mit vergoldeter Stahldrahtantenne, Holzring, Korkgriff. Der Ökotemsor ist zerlegbar, passt so auseinandergeschraubt in jede Handtasche. Wird geliefert mit einem Korketui. Im Griff ist eine Anschlußbuchse für einen Abtastsensor
Ökotensor für unterwegs

Spezialisiertes Arbeiten mit einem zerlegbaren Ökotensor + Abtastsensor.

https://www.youtube.com/watch?v=NOwAaxYP7uc

Und hier ein bißchen praktische Arbeit mit einem einfachen Tensor, in diesem Fall Spirello, Holzgriff, ausziehbarer Stahlstab:

Tensor, Einhandrute, mit Stahlstab, ausziehbar auf Länge von 28 bis 35 cm.

Tensor Spirello

In den Fotos und diesem Video (https://youtu.be/f65Qay0eqCA ) sehen Sie, daß ich mit einem einfachen Tensor gearbeitet habe. Stahlstab. Der ist für den Hausgebrauch gut geeignet.

Mehr Info´s zu den Unterschieden zwischen Wünschelrute, Tensor, Ökotensor sehen Sie hier https://asia-drogerie.de/info/oekotensore-tensore-und-wuenschelruten.html

Uwe Schulze

Hier gehts zum Rutenshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.