Ihr Warenkorb
keine Produkte

Sate Grill Verwendung

Saté Grill

 

Saté Grill ist ein Grill in der Regel aus Edelstahl in rechteckiger Form, der zum Grillen der indonesischen

Fleischspiesse genutzt wird. Fleischspiesse sollen mit großer Hitze gegrillt werden. Der Saté Grill hat viele

Lufteintrittsöffnungen, so daß die Holzkohle reichlich Puste von unten kriegt

 

Saté´s sind gegrillte Fleischspiesse. Der Ursprung ist in Indonesien, verbreitet hat sich diese

Zubereitungsart über viele Länder Südostasiens, wie z.B. Thailand. Dort ist aus Saté Satay geworden.

 

Zubereiten kann man jede Fleischart oder auch Fisch auf diese Weise. Vieles wird mariniert. Die einzelnen

Stücke sollten nicht zu groß sein. In Indonesien serviert man dazu Erdnusssosse. Als Beilage Atjar

(säuerliche Gemüsemischung). Und natürlich, Reis gehört immer dazu.


 







 

Rezept für Erdnusssosse zum Selbermachen:

1 EL Öl, 1 Msp Trassi (Krabbenpaste), ½ KL Sambal ölek (gemahlene Pfefferschoten), 1 Teetasse

geröstete Erdnüsse (ungesalzen), fein gehackt und gestampft, 1 KL Zucker, etwas Salz, Zitronensaft,

1 Teetasse Wasser, 2 EL Sojasosse, Zwiebeln, kleingewürfelt.
 

Trassi und Sambal ölek (oder Sambal ölek Trassi, Kombigewürz im Glas, nehmen) in Öl dämpfen, vom

Feuer nehmen, die Erdnüsse, Zucker und Salz dazu, mit Wasser aufkochen. Sojasosse und zum Schluß

Zitronensaft dazu. Evtl. mehr Wasser nehmen.

Über die Fleischspiesse giessen, gewürfelte und gebackene Zwiebeln drüberstreuen

 

Und ein Spiessrezept

Saté babi manis (süßes Schweinefleisch am Spießchen)

 

500g Schweinsfilet, 3 EL Sojasosse, 1 KL Zucker, 2 gepreßte Knoblauchzehen, sehr wenig Salz, etwas Öl,

einige Tropfen Zitronensaft – Erdnusssosse zum Darübergiessen

 

Schweinsfeilet in 1x2cm Stücke schneiden. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade bereiten und die

Filetstücken darin marinieren. 4-5 Stücke auf einen Holzspies stecken, mit Öl bepinseln und allseitig auf

dem heißen Grill oder am offenen Feuer rösten